25-2017 Brand in Einfamilienhaus – 2 Tote

Brand 3 01.02.2017  06:05 Uhr Gebäudebrand- Wohngebäude
Geislingen – Schlosshalde
 

Einsatzkräfte:

10 Einsatzfahrzeuge  Feuerwehr Geislingen
(Kdow, HLF, DLK, LF, TLF, GW-L, ELW, MTW)
LF 10, TLF Löschzug Eybach
TSF-W  Löschzug Weiler
Kreisbrandmeister
2 Einsatzfahrzeug Rettungsdienst
3 Einsatzfahrzeuge Polizei
5 Einsatzfahrzeuge SEG Geislingen

 

   Schaden ca. 170.000 €
 

  Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war das Einfamilienhaus komplett in Rauch gehüllt, offenes Feuer war nicht zu erkennen. Nachbarn teilten der Feuerwehr mit, das im Haus 2 Personen wohnen würden.

 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Durch das erste Löschfahrzeug wurde umgehend mit zwei Atemschutztrupps die Menschenrettung über die Gebäudeeingangstüre eingeleitet. Bei der gewaltsamen Öffnung kam es zu einer Rauchdurchzündung mit Flammenüberschlag auf den dar überliegenden Balkon. Erst als der Brand im Windfang eingedämmt werden konnte, konnten die Atemschutztrupps die Menschenrettung weiter fortsetzen. Die Drehleiter wurde in Anleiterbereitschaft am 1.OG  eingesetzt. Parallel wurde über die Gebäuderückseite durch den Löschzug Weiler und Eybach eine Menschenrettung und Brandbekämpfung über das Untergeschoss eingeleitet. Leider konnten beide Bewohner nur noch tot geborgen werden. Mit zwei Löschrohren wurde der Brand im Untergeschoss abgelöscht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache ist noch unklar. Drei Kriminaltechniker haben die Spurensuche am Brandort aufgenommen.

Pressebericht SWP , Pressebericht der Polizei