Neuerungen in der Zentralwerkstatt Atemschutz abgeschlossen

Die Neuorganisation der Abläufe in der ZAW sind nun abgeschlossen.

– Schwarz-Weiß-Trennung
– Anlieferung / Abholung
– Beschaffung der Meiko-Reinigungsmaschine – dadurch besser effizientere Reinigung und Desinfektion der verschiedenen Atemschutzbauteile und -masken
– Lagerung der Atemschutzmasken

Heute wurde der letzte Schritt vollzogen. Die neue Laptec-Software wurde auf dem Prüfstand installiert.
Weiterhin wurde ein Barcodescanner und ein Labeldrucker beschafft. Nun ist es möglich alle Atemschutzkomponenten entsprechend mit einem Barcode zu versehen und
bei der Bearbeitung durch die ZAW, im System schnell abzurufen. Alle Masken werden zusätzlich mit einem Label versehen, dass den nächsten anstehenden Prüfmonat ausweist.

Somit ist die ZAW für die zukünftigen Aufgaben und den hohen Sicherheits- und Qualitätsansprüchen sehr gut aufgestellt!

Ein großer Dank gilt den beiden Mitarbeiter Benjamin Maunz und Holger Lobenhofer für die eingebrachten Ideen und der schnellen Umsetzung.