50-2018 Gefahrgutaustritt (Ethanol) an LKW

Hilfeleistung 27.03.2018, 17.24 Uhr Brand 3 + Gefahrstoffeinsatz Stufe 1
Geislingen – Längentalstraße
 

Einsatzkräfte: 4 Einsatzfahrzeuge (Kdow, HLF, LF, GW-L)
2 Einsatzfahrzeuge der Polizei
2 Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes
 

   Schaden  – keinen –
 

  Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 
Ein Verkehrsteilnehmer beobachtete auf der Fahrt hinter dem LKW, dass immer schwallweise die Flüssigkeit unter dem Sattelauflieger austrat. Er meldete das der Polizei und machte den Fahrer bei nächster Gelegenheit darauf aufmerksam.
Der LKW transportierte 29 Tonnen Ethanol und stand beim Eintreffen der Feuerwehr auf der Längentalstraße. Der Fahrer hatte die Abläufe aus den die Flüssigkeit ausgetreten war, vor Eintreffen der FW selbst abgedichtet.
 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Durch die Feuerwehr wurde ein dreifacher Brandschutz aufgebaut. Die Polizei sperrte den Bereich weiträumig. Bei der Erkundung konnte kein weiterer Austritt der Flüssigkeit festgestellt werden. Bei der Kontrolle der Überläufe stellte sich heraus, dass zwei Abstellventile für die Überläufe nicht vollständig geschlossen waren. Der LKW wurde von der Feuerwehr bis zum Abladeort begleitet, es konnte kein weiterer Austritt beobachtet werden.