Alterszug

Der Alterszug der Freiwilligen Feuerwehr Geislingen beim Löschzug Aufhausen am 1. Juni 2015

Der Alterszug der Freiwilligen Feuerwehr Geislingen beim Löschzug Aufhausen am 1. Juni 2015


Alterszug
Uhlandstraße 14
73312 Geislingen

Ansprechpartner: Manfred Baumholzer

Jetzt Kontakt aufnehmen
Wir sind vielseitig erreichbar.
Egal ob per Telefon oder E-Mail.



Mitglieder:
 


 Gründung:


 65
  


 03. März 1986


Die Gründung der Altersabteilung

In der Feuerwehr-Satzung vom 26. Februar 1958 war noch unter dem § 6 Altersabteilung zu lesen:

     Eine Altersabteilung wird nicht gebildet.

Strukturen im Ehrenamt waren es, die es erforderlich sahen, dass nach dem aktiven Dienst eine Zugehörigkeit zur Feuerwehr aufrechterhalten bleiben muß. Dies wurde bei den Verantwortlichen der Feuerwehr und der Stadtverwaltung Geislingen erkannt und eine Altersabteilung  gegründet.

In der heute gültigen Feuerwehr-Satzung vom 24. Oktober 2001 steht nun unter § 8 Altersabteilung:

(1) In die Altersabteilung wird unter Überlassung der Dienstkleidung übernommen, wer das 65. Lebensjahr vollendet hat oder dauernd dienstunfähig im Sinne des § 4 Abs. 1 Nr. 2 dieser Satzung ist und keine gegenteilige Erklärung abgibt.

(2) Der Feuerwehrausschuss kann auf Antrag Angehörige der Feuerwehr, die das 50. Lebensjahr vollendet haben, aus der aktiven Abteilung in die Altersabteilung übernehmen.

Am 03. März 1986 trafen sich verschiedene ältere Kameraden zur ersten Zusammenkunft im damaligen Gasthaus zum Kronprinzen um über die Aktivitäten der neu zu gründenden Altersabteilung zu beraten. Von allen wurde angeregt als ihre zukünftige Tätigkeit den Kontakt zur Feuerwehr und die Kameradschaft zu pflegen.

Anwesende Kameraden:
Fenzel Hans, Frey Gerhard, Jans Karl, Junga Walter, Scheck Heinrich, Scheible Helmut, Stütz Manfred, Vogel Herbert, Wittlinger Paul.

alterszug2001

Seit dieser Zeit Treffen sich die Mitglieder der Altersabteilung jeden ersten Montag im Monat in geselliger Runde, in der alte Erinnerungen aufgefrischt werden, aber auch neue, aktuelle Themen zur Diskussion kommen. Eine gemeinsame mit dem Omnibus organisierte jährliche Ausfahrt und der regelmäßige Besuch bei den aktiven Feuerwehrkameraden in der Hauptfeuerwache gehören zum Jahresprogramm der Altersabteilung. Zum Jahresabschluss erscheint natürlich pflichtgemäß auch beim Alterszug der Nikolaus, der manchmal auch von seiner Rute Gebrauch machen muss.