60 Jahre Fanfarenzug Geislingen

Am Samstag 06.07.2019 feierte der Fanfarenzug Geislingen sein 60.jähriges Jubiläum.Folgende Fanfarenzüge folgten unser Einladung: FZ Trochtelfingen,Obermarchtal,Boll,Gammertingen,Ochsenhausen,Markdorf,dafür bedankt sich der Fanfarenzug Geislingen.

Eine Abordnung unserer befreundeten Feuerwehr Langenzersdorf bei Wien (Niederösterreich) folgte ebefalls unserer Einladung.

Als Ehrengäste konnte Zugführer U.Häberle Oberbürgermeister der Stadt Geislingen Fr.Dehmer,Landtagsabgeordnete N.Razavi,Bundestagsabgeordnerter H.Färber,Ortsvorsteherin von Weiler Tina Maschke,den Vorsitzenden vom Förderverein Fanfarenzug K.Meier sowie die beiden Kommandanten der Feuerwehr Geislingen J.Wagner mit Vize A.Baumholzer begüssen.

Damit wir das Fest überhaupt durchführen konnten,halfen und wirkten die Mitglieder des Liederkranz Weiler,der Feuerwehrlöschzug Weiler,die Stadtverwaltung Geislingen,der Kindergarten Weiler,die Landfrauen Weiler und der Förderverein Fanfarenzug bedeutend mit,dafür herzlichen Dank.

Es war ein super Fest und eine klasse Kameradschaft bei allen.Vielen Dank.

Mobiler Großlüfter einsatzbereit

Der mobile Großlüfter Tempest MGV L 80 City dient zum Be- und Entlüften von größeren Gebäuden, wie z. B. Hallen, Atrien, Hochhäusern oder Gebäuden mit großen Eingängen (z. B. Hallentore). Durch Leichtbau weist der Lüfter lediglich ein Gewicht von 110 kg auf. Gehaltert ist der MGV L 80 auf einem Modulwagen, kann bei Bedarf aber auch von diesem herab genommen werden. Mittels Hydraulikhandpumpe kann er innerhalb eines Neigungsbereichs von -10° bis 15° eingestellt werden.Angetrieben wird der Großlüfter mittels Zahnriemen von einem 2-Zylinder-Viertaktmotor mit 16 kW.

Verlastet ist der Großlüfter auf dem GW-Logistik und kann auf Anforderung bei Einsätze in den Umlandgemeinden eingesetzt werden.

Zur Erzeugung von Wassernebel befinden sich am Lüfterkranz 8 Edelstahldüsen. Es kann bei 7 bar eine Durchflussmenge von 170 l/min erreicht werden.

Durch ein Spiralschlauchsystem (18 m Schlauch, 2 m Anschlussstück) kann der Lüfter auch im Saugbetrieb eingesetzt werden. Dieses ist auf dem 2. Rollwagen gelagert.

Maximale Luftleistung effektiv: 200.000 m³/h
Luftleistung nominell: 70.000 m³/h
Luftleistung Saugbetrieb: 20.000 m³/h

60. Jahre Fanfarenzug der Feuerwehr Geislingen

Am Samstag 6.7.2019 feiert der Fanfarenzug sein 60.jähriges Jubiläum mit Platzkonzert mehrerer Fanfarenzüge auf dem Helfenstein,mit anschliessendem Umzug durch Weiler und Feierlichkeiten im Festzelt des Liederkranz Weiler.

Es sind Fanfarenzüge aus Obermarchtal,Königseggwald,Boll,Trochtelfingen,Markdorf,Langenenslingen,Gammertingen,Ochsenhausen bei uns zu Gast.Wir laden sie ein am 6.7  ab

15:00 Uhr auf den Helfenstein zu kommen und dieses Ereignis live mit zu erleben.

15:00 Uhr Stabführerempfang auf der Burg

15:30 Uhr Beginn Platzkonzert

17:00 Uhr Umzug der Fanfarenzüge durch Weiler zum Festzelt

18:00 Uhr Begrüssungen und Grussworte

            anschliessend musikalische Darbietungen der Gastfanfarenzüge

 

Abnahme des Leistungsabzeichen 2019

Noch zwei Wochen bis zur Abnahme der Leistungsprüfung in Bronze, Silber und Gold. Insgesamt 25 Mannschaften stellen sich der Prüfung auf dem Gelände des Städtischen Bauhofs (Karl-Benz-Straße 8) in Geislingen an der Steige. 12 mal Bronze, 8 mal Silber und 5 Gold-Abnahmen werden, im besten Fall, am Samstagabend bestanden sein und bejubelt.

Schlachtenbummler, Fans und interessierte Besucher sind herzlich willkommen!!!

Für die Gold-Gruppen startet die Abnahme schon am Freitagabend mit der schriftlichen Prüfung. Am frühen Samstag Morgen um 7.00 Uhr wird dann mit der ersten Bronze-Gruppe die Abnahme eröffnet.

Wir wünschen allen teilnehmenden Mannschaften viel Glück!

Aktueller Zeitplan der Leistungsprüfung

50.jähriges Jubiläum des Fanfarenzug Zwiefalten

Am Sonntag 23.06.2019 fand das 50.jährige Jubiläum des Fanfarenzugs Zwiefalten statt.Über 20 Fanfarenzüge nahmen beim mittaglichen Umzug teil.Im Anschluss fand ein gemeinsamen Spielen der Ring oberschwäbischen Fanfarezüge statt,daran anschliessend Einzelauftritte der Gastfanfarenzüge.

Anbei einige Impressionen

Fanfarenzug überbrachte Geburtstagständchen

Am Freitag 31.05.2019 überbrachte der Fanfarenzug mit stellvertretender Kom. A.Baumholzer und Alterzugchef der Feuerwehr Geislingen M.Baumholzer einem langjährigen Feuerwehr- und Alterszugmitglied ein Geburtstagständchen im Stadtteil Weiler.

Anbei ein paar Impressionen

Trainieren bei 800°„Heißausbildung“ für den Ernstfall – IRFT Kühlsheim

18 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Geislingen trainierten am Samstag bei Temperaturen von über 800°C Hitze unter realitätsnahen Einsatzbedingungen in der Brandübungsanlage im International Fire&RescueTrainingcenter (IFRT) Külsheim.

Das eintägige Training begann um 09:00 Uhr mit einem Theorieunterricht über die Gefahren bei Bränden in geschlossenen Räumen und deren Bekämpfung. Außerdem wurden den Feuerwehrleuten verschiedene Fortbewegungstechniken erläutert die das Vorankommen in Rauch und Feuer einfacher machen. Danach startete dann die praktische Ausbildung auf dem Übungsgelände. Dort konnten die Teilnehmer zu Beginn die Entstehung eines Brandes von der Anfangsphase bis zum Vollbrand beobachten. Die Ausbilder des IFRT erklärten den Teilnehmern außerdem die Temperaturverteilung in einem Brandraum und zeigten eindrücklich, dass der beim Löschen entstehende heiße Wasserdampf schnell zu Verletzungen führen kann. Auch die im theoretischen Teil besprochenen Fortbewegungstechniken und Löschtechniken wurden nun praktisch trainiert.

Nach der Mittagspause wurde die Brandbekämpfung im Brandcontainer in 2-Mann-Teams fortgesetzt. Die Aufgabe der Feuerwehrleute war mit geringem Wassereinsatz das Feuer effektiv zu bekämpfen und somit die Gefahr durch Hitze bzw. den entstehenden Wasserdampf zu minimieren. Trotz der heißen Temperaturen im Übungscontainer als auch im Freien, konnten alle Teilnehmer den Ausbildungstag erfolgreich abschließen. 

Wir danken dem IFRT Team für den sehr erlebnisreichen Tag in Kühlsheim!

                  

Fanfarenzug empfing Feuerwehrkameraden aus Aufhausen in der Oberpfalz

Am Samstag dem 4.5.2019 begrüssten unsere Kameraden des Löschzugs Geislingen-Aufhausen eine Abordnung der Feuerwehr Aufhausen in der Oberpfalz bei Regensburg.Der Fanfarenzug empfing die Gäste mit musikalischem Klang bevor Löschzugführer J.Schrag,Oberbürgermeister F. Dehmer, Ortsvorsteher L. Kraus und Kommandant J. Wagner die Gäste mit Grussworte empfingen.Mit anwesend waren die aktiven Kameraden und die Alterszugkameraden vom Löschzug Geislingen/Aufhausen sowie unser Vizekommandant A.Baumholzer.Anschliessend gab es ein zünftiges Weisswurstfrühstück.

Tag der offenen Tür der Feuerwehr Geislingen und 60.jähriges Jubiläum des Fanfarenzugs

Am Samstag 27.04.2019 öffnete die Feuerwehr Geislingen zum Tag der offenen Tür ihre Pforten für die Bevölkerung.Zusätzlich feierte der Fanfarenzug sein 60.jähriges Jubiläum mit den befreundeten Spielmanns- und Fanfarenzügen des Kreisfeuerwehrverbandes Göppingen.

Zu Gast waren die Musikzüge aus Göppingen,Jebenhausen,Wäschenbeuren und Heiningen und eine Abordnung aus Deggingen.Im Namen der Kreisspielmannszüge überreichte der Kreisstabführer des Kreises Göppingen M.Heinzmann dem Fanfarenzug Geislingen ein kleine Präsent.

Der Fanfarenzug Geislingen spielte selbst bei der Fahrzeugübergabe des neuen LF 10 an die Feuerwehr Geislingen.

Anbei ein paar Impressionen zur Fahrzeugübergabe

Hauptversammlung der Feuerwehr Geislingen

Am 22.03.2019 fand die Hauptversammlung der Feuerwehr Geislingen statt.
Kommandant Jörg Wagner konnte zahlreiche Feuerwehrmitglieder aus den Löschzügen der Teilorte, die Jugendfeuerwehr und den Alterszug begrüßen.
Zu den Gästen zählte auch Oberbürgermeister Dehmer, einige Mitglieder des Gemeinderates, Vertreter der Stadt und Ortsvorsteher –in. 
Ebenfalls begrüßen konnte Kommandant Wagner, den Leiter des Polizeireviers Geislingen Jens Rügner, sowie die Kommandanten, Michael Baumeister (Bad Überkingen) und Daniel Rinklin (Amstetten).

291 Einsätze habe die Feuerwehr im Jahr 2018 gehabt, erläuterte Kommandant Jörg Wagner in seinem Geschäftsbericht. Dies waren 104 Brandeinsätze (mit Überlandhilfen),118 technische Hilfen (mit Überlandhilfen), 69 Brandsicherheitswachen.

Nach den Berichten des Kommandanten, der Schriftführerin, des Fanfarenzuges, des Kassenverwalters, der Jugendfeuerwehr und des Alterszuges, erfolgte die einstimmige Entlastung der gesamten Feuerwehrführung durch die Versammlung.
OB Dehmer ging in seinem Grußwort auf diverse Beschaffungen ein, um die Feuerwehr auf den aktuellen technischen Stand zu bringen. Auch Dehmer lobte: Insbesondere bei den Großbränden habe die Wehr ihre Einsatzkompetenz bewiesen. Großes Lob zollte der OB der Jugendfeuerwehr und der damit verbundenen erfolgreichen Nachwuchsarbeit.

Im Rahmen der Hauptversammlung wurden folgende Feuerwehrmitglieder befördert,
(jeweilige Löschzug)

Feuerwehrmann / -frau
Luncz Alexander (Stadt), Appeltauer Jacquline, Hertel Simon, Kring Lukas (alle Eybach), Lohrmann Patrik, Lohrmann Timo, Schmid Lukas, Schmid Manuel (alle Stötten), Bühler Daniel, Sauter Jonas, Kröner Christian, Lohrmann Tobias, Kraft Julian, Hagmeier Simon (alle Waldhausen), Döbler Matthias (Türkheim), Püschel Felix (Aufhausen)

Oberfeuerwehrmann
Akinci Bedrihan, Bühler Julian, Lamparter Christoph, Nowak Leonard, Semmler Andrea, Stellmach Rene, Stucke Jan, Wudy Jan (alle Stadt), Ziegler Stephan (Weiler)

Hauptfeuerwehrmann
Schmid Stefan (Waldhausen), Ziegler Ralf (Weiler)

Löschmeister
Bühler Fabian (Stadt), Andreas Hezler (Weiler)

Brandmeister
Schilling Michael (Stadt), Dormann Daniel (Aufhausen)

Herzliche Glückwunsch!