Probenbetrieb ruht bis auf Weiteres

Liebe Fanfarenzugfreunde und Gönner,

aus aktuellem Anlass ruht unser Probenbetrieb bis auf Weiteres.Wir wünschen allen eine gute Zeit und bleibt gesund.

Fanfarenzug der Feuerwehr Geislingen

++ Vorsichtsmaßnahme ++ Übungsdienste vorübergehend ausgesetzt und Verschiebung der Hauptversammlung

Die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Geislingen hat in Absprache mit Oberbürgermeister Dehmer beschlossen, die Übungsdienste bis zum 22.03.2020 auszusetzen. Die für den 20.03.2020 terminierte Hauptversammlung wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Warum diese Maßnahmen?

Eigentlich eine ganz plausible Erklärung, welche nichts mit Panikmache o.ä. zu tun hat. Sondern mit der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr, einer Fürsorgepflicht gegenüber unseren Feuerwehrmitgliedern, aber auch der Bevölkerung unserer Stadt.

Kurz erklärt:

Wenn einer unserer Feuerwehrmitglieder am Übungsdienst oder an der Hauptversammlung teilnimmt und dann später positiv auf den Virus getestet werden würde, so müssten die alle anwesenden Kameraden (immerhin fast 90% der Feuerwehr) in eine 14-tägige Quarantäne, somit wäre für diesen Zeitraum eine Einsatzfähigkeit der Feuerwehr Geislingen nicht mehr gewährleistet. Um diesen Fall X zu umgehen, haben wir uns entschlossen diese Vorsichtmaßnahmen durchzuführen.

 

Jörg Wagner                        Andreas Baumholzer
Kommandant                      Stellv. Kommandant

Führungswechsel beim Fanfarenzug

Am Freitag 06.03.20 standen turnusgemäss Wahlen im Fanfarenzug der Feuerwehr Geislingen an. Zu Wählen waren der Fanfarenzugführer, der Jugendvertreter und der Fanfarenzugauzsschuss.

Nachdem sich nach 25 Jahren Ulrich Häberle als Verantwortlicher des Fanfarenzuges nicht mehr zur Wahl stellte, musste ein Nachfolger gefunden werden.Es fand sich sehr schnell jemand, als Doppelfunktion des Fanfarenzugführers wurden Nina Bührle und Lena Staffeldt einstimmig gewählt.
Die 4 Sitze im Fanfarenzugausschuss wurden besetzt mit Sarah Ziegler,Rene Schwenk,Tobias Bernath und Ulrich Häberle.
Als neuer Jugendvertreter wurde Florian Trieu einstimmig gewählt.

Der scheidende Fanfarenzugführer Ulrich Häberle wünschte seinen Nachfolgerinnen viel Erfolg in ihrer neuen Aufgabe und auch allen neu gewählten Mitgliedern viele erfolgreiche Jahre in ihren Ämtern.

Kommandant Jörg Wagner gratulierte ebenfalls allen gewählten Mitgliedern und wünschte eine gute Zusammenarbeit mit allen Kamerdinnen und Kameraden.

Anbei das neue Führungsgremium des Fanfarenzugs

Fanfarenzug beim Nachtumzug in Obermarchtal

Am Samstag 25.01 startete der Fanfarenzug zum ersten Nachtumzug im Jahr 2020 nach Obermarchtal.Wir sahen dort auch wieder einige Bekannte aus anderen Narrenzünften,Fanfarenzügen und Mitglieder dortigen Feuerwehr.Nach dem Umzug traf man sich  auch mit  Freunden und Angehörigen des Fanfarenzugs aus Obermarchtal in der örtlichen Festhalle, in ihrer eigenen Fanfarenzug-Bar und bei den Motorradfreunden Obermarchtal in der Dorfmitte.Nachdem man sich einige Zeit nicht gesehen hat,wurden einige Ereignisse ausgetauscht.

Alterszug der Feuerwehr Geislingen besuchte die 35. Geislinger Weihnachtsausstellung

„plakativ, progressiv, kreativ“ lautet das Thema der Ausstellung in der Galerie im Alten Bau. Bevor am Sonntag die Ausstellung zu Ende geht führte uns Frau Miriam Regerat Kubitzsch gekonnt und mit viel Wissen durch eine bunte Plakat-Werbe-Welt der WMF aus den 1950/1960er Jahren. Die Plakatwerbung ist maßgeblich geprägt von Alexandra Sasulin der damaligen Leiterin des Grafikateliers der WMF.

Die Haushaltswaren Fabriken profitierten von der rasanten Entwicklung der Konsumkultur der damaligen Zeit. Die Produkte des Geislinger Traditionsunternehmens prägen die Wohn- und Tischkultur der deutschen Haushalte. WMF Artikel wurden zum Sinnbild für guten Stil und Qualität.

Die vom einzelnen Produkt der WMF gekonnt mit Plakatkunst in Offset- und Siebdruck-Technik gezeigten Plakate, spiegeln die Tischkultur aus Glas und Metall wieder.                   „der gedeckte Tisch“ , ein Werbespruch der heute noch Zukunft hat

Manfred Baumholzer bedankte sich am Ende der Veranstaltung bei Frau Regerat-Kubitzsch  für die tolle  vorgetragene Führung mit den Worten                                                                      „es gibt viel Interessantes in unserer Stadt“.

Bild und Text  Wolfgang Köpf