Schnuppernachmittag für Kinder beim LZ Aufhausen

Am 02. Juni 2018 veranstalteten die Löschzüge Aufhausen und Türkheim einen Schnuppernachmittag für Mädchen und Jungen. Ab 13.30 Uhr konnten die Kinder sich über die Arbeit der Feuerwehr informieren und es wurden einige Spiele vorbereitet und erfolgreich absolviert.

Diese Aktion wurde von der Jugendfeuerwehr Geislingen unterstützt. Die neun Kinder hatten einen riesigen Spaß an dem Nachmittag, gegen Ende ließ sich sogar feststellen, dass es einige Kinder traurig machte, als der Jugendwartleiter Fabian Bühler bekannt gab, dass der Eintritt in die Jugendfeuerwehr erst ab dem Alter von zehn Jahren möglich ist.

Zum Abschluss wurde dann noch gemütlich gegrillt und es gab ein paar Geschenke für die Kinder. Wir würden uns freuen, wenn wir ein paar Kinder mit dem Programm angesprochen hätten und diese sich die Feuerwehrarbeit mal anschauen würden.

Auf diesem Wege bedanken sich die zwei Löschzüge bei allen Beteiligten, die zum Erfolg dieses erfolgreichen und tollen Nachmittags beigetragen haben. Bei sonstigen Fragen oder Interesse an der Feuerwehr könnt ihr euch gerne bei einem Feuerwehrmitglied oder den Löschzugführern melden.

Gemeinsame Probe der Fanfarenzüge Trochtelfingen und Geislingen

Am Freitag 25.05.2018 trafen sich die Fanfarenzüge Trochtelfingen und Geislingen zu einer gemeinsamen Probe in der Feuerwache Geislingen.Grund ist,ein gemeinsamer Auftritt am 24.06 beim Stadtfest Trochtelfingen.Nachdem sich beide Züge seit Jahren sehrgut kennen,diente das Treffen gleichzeitig auch zur Kameradschaftspflege und Austausch verschiedener Themen.

Gegen 19 Uhr trafen unsere Gäste aus Trochtelfingen in der Feuerwache Geislingen ein.Nach einer kleinen Begrüssung begann die Probe,ca. 45 Musiker brachten einen sehrguten und korrekten Klang in die Feuerwache.Im Anschluss wurde noch fachgesimpelt und gemeinsam zusammen gesessen.

Man war sich einig,dass solch eine Probe öfters durchgeführt werden könnte,vielleicht auch als Probenwochenende,egal ob in Geislingen oder auch in Trochtelfingen.

Feuerwehr bei der Bundeswehr – Schulung für 30 Feuerwehrmitglieder

Am Montag dem 14.05.2018 wurden 30 Feuerwehrmitglieder der Feuerwehr Geislingen sich über die technische Rettung aus geschützten Fahrzeuge der Bundeswehr unterwiesen. Die Idee und Organisation kam von Mitgliedern der KfAusbz SIM Dornstadt (Rommelkaserne Dornstadt).

Nach der Begrüßung wurden die vor Ort eingesetzten Bergefahrzeuge, GTk Boxer und M113 NDvII, vorgestellt. Alle Feuerwehrmitglieder konnten die Fahrzeuge besichtigen. Weitere Themen wurden über den Tag hinweg zusammen mit den vor Ort befindlichen Ausbildern und Soldaten erörtert. Unter anderem wurden die technische Rettung und die Personenrettung aus geschützten Fahrzeuge theoretisch und praktisch erörtert. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, wurden bei mehreren praktischen Vorführungen gezeigt wie das Bremsverhalten eines Kettenfahrzeuges ist, was passiert wenn ein Kettenfahrzeug einen Unfall mit einem PKW (seitlicher Auffahrunfall)  hat und ein Kettenfahrzeug ein PKW überfährt. Absolutes Highlight was zum Abschluss der Besuch und das Fahren der Kettenfahrzeuge am Fahrsimulator.

Die Feuerwehr Geislingen bedankt sich recht Herzlich bei den Kameraden der Bundeswehr aus Dornstadt für den Ereignis- und lehrreichen Tag.

                

Eröffnung der Tag der offenen Tür der Feuerwehr Geislingen

Am Samstag 28.04.2018 fand der Tag der offenen Tür der Feuerwehr Geislingen statt.Um 13 Uhr begann die offizielle Eröffnung mit dem Fanfarenzug,mit Begrüssungen von Kommandant Jörg Wagner und Polizeirevierleiter Jens Rügner sowie Grussworte des  Oberbürgermeister Frank Dehmer

 

Ehrennadel in Silber der Jugendfeuerwehr BW für Mark Semmler

Am Samstag Morgen um 10.00 Uhr wurde der 42. Kreisjugendfeuerwehrtag in Göppingen Bartenbach von Kreisjugendfeuerwehrwart Wolgang Crestani eröffnet.
Nach den Grußworten und den Berichten der Fachbereiche, wurden auch Ehrungen vorgenommen.

Herzlichen Glückwunsch an unseren Stellvertretenden Jugendwart Mark Semmler. Ihm wurde die Ehrennadel in Silber der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg verliehen.

22 Neuzugänge für die Feuerwehr – davon 13 aus Geislingen!

 

Geislingen / Jürgen Wahr 04.04.2018

Die kreisweit angelegte Grundausbildung für den Feuerwehrnachwuchs bei der Wache in Geislingen ging vor einer Woche erfolgreich zu Ende. Die insgesamt 22 künftigen Feuerwehrleute – von den 24 angemeldeten Teilnehmern waren zwei abgesprungen – gingen in drei Gruppen motiviert ans Werk, um die ihnen gestellten Aufgaben unter den wachsamen Augen der Prüfer zu meistern.

Hatten sie sich doch insgesamt 70 Stunden sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ins Zeug gelegt, um nun erfolgreich die Prüfung zum Feuerwehrangehörigen – so die offizielle Funktionsbezeichnung – abzulegen (wir berichteten).

So musste jede Gruppe unter anderem einen Löschangriff durchführen, wobei der sichere Umgang mit C-Rohr, Schaumrohr, Verteiler und den Schläuchen zur Wasserentnahme aus dem Effeff klappen musste. Keine einfache Aufgabe, die auch die drei jungen Frauen der Teilnehmergruppe erkennbar sicher bewältigten – sie standen ihren männlichen Kollegen in keiner Weise nach. Selbst mit dem inzwischen hochtechnisierten Feuerwehrgerät gingen die Azubi professionell um. Kommandant Jörg Wagner beschreibt eine Übungssituation, bei der es darum ging, eine bewusstlose Person im Gebäude zu finden, diese zu reanimieren und auf Verletzungen zu untersuchen. Diese müssten die Feuerwehrleute im Ernstfall sofort versorgen.

Hierbei sei auch wichtig, dass man den Funkverkehr beherrsche und schlüssig die Situation dem Einsatzleiter mitteile, meint Wagner.

Jeweils zwei der Prüflinge arbeiteten zusammen, wenn es beispielsweise darum ging, eine Seilsicherung mit dem richtigen Knoten am Körper anzubringen. Ein Fehler hätte in so einem Fall fatale Folgen, wenn sich zum Beispiel die Brustschlinge beim Abseilen zuziehen würde.

Alle haben den Lehrgang bestanden und werden nun in ihren Gemeinden dazu beitragen, dass Menschen in Not dank ihres ehrenamtlichen Einsatzes schnelle Hilfe erfahren.

Die 22 Absolventen der Feuerwehrgrundausbildung

Alle Prüflinge haben die kreisweite Feuerwehrgrundausbildung vom 21. Februar bis 24. März bei der Geislinger Feuerwehr erfolgreich abgeschlossen. Diese Auszubildenden nahmen teil: Jacqueline Appeltauer (Geislingen); Lars Baumhauer (Donzdorf); Daniel Bühler (Geislingen); Nancy Burghardt (Süßen); Fabian Donath (Gammelshausen); Alexander Ebling (Gruibingen); Lukas Fernbach (Gammelshausen); Julian Kraft (Geislingen); Christian Kröner (Geislingen); Timo Lohrmann (Geislingen); Patrick Lohrmann (Geislingen); Tobias Lohrmann (Geislingen); Jona Müller (Donzdorf); Felix Püschel (Geislingen); Jonas Sauter (Geislingen); Mansoureh Scheibert (Geislingen); Lukas Schmid (Geislingen); Manuel Schmid (Geislingen); Johannes Schuster (Salach); Patrick Seibert (Bad Ditzenbach); Alexander Sing (Geislingen); Andreas Wiehle (Gammelshausen).

Grundausbildung – noch 2 Wochen bis zur Lehrgangsabnahme

Am gestrigen Samstag stand für die Grundausbildung den ganzen Tag „Ausbildung technische Hilfe“ auf dem Lehrplan. Für die drei Gruppen stand jeweils 1 PKW zur Verfügung, an dem die Grundlagen der technischen Hilfe von den Ausbilder gezeigt wurde. Bis zum Nachmittag konnten dann die „Azubis“ sich an den Übungsobjekten „austoben“.
Am Samstag dem 24.03.2018 wird dann die Abnahme der Grundausbildung stattfinden. Am Vormittag mit dem schriftlichen Teil, ab 14.00 Uhr (Bauhof Geislingen) wird jede Gruppe die praktische Abnahme absolvieren.