76-2019 HL-Wasser in Baugrube

Hilfeleistung
27.05.2019, 17.18 Uhr Hilfeleistung-Wasserschaden
 Geislingen-Eybach – Wiesentalstraße
 

Einsatzkräfte: 2 Einsatzfahrzeuge (Kdow, LF 10 Lz.Eybach)
 

   Schaden – nn –
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 
Durch Baggerarbeiten wurde die Wasserleitung beschädigt. Die Baugrube füllte sich mit Wasser und drohte in das angrenzende Gebäude einzudringen.
 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Anforderung der EVF. Das Wasser wurde von der Feuerwehr abgepumpt.

75-2019 HL-Wasserschaden

Hilfeleistung
27.05.2019, 12.58 Uhr Hilfeleistung-Wasserschaden
 Geislingen – Liststraße
 

Einsatzkräfte: 2 Einsatzfahrzeug (Kdow, MTW)
 

   Schaden – nn –
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 
Im 1.Obergeschoss eines Wohngebäudes standen ca. 40 qm Fläche, 2 cm unter Wasser.
 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Mit 1 Wassersauger das Wasser aufgenommen und abgepumpt.

74-2019 Verkehrsunfall – PKW gegen Hauswand

Hilfeleistung 24.05.2019, 19.46 Uhr Hilfeleistung 2 – Verkehrsunfall
Geislingen – Bahnhofstraße
 

Einsatzkräfte: 5 Einsatzfahrzeuge (ELW, VRW, LF, GW-Öl, Kdow)
2 Polizeistreifen
2 Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes
 

   Schaden – nn –
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 
Gemeldet wurde von der ILS Göppingen, das ein PKW auf eine Hauswand geprallt wäre und 1 Person sich noch im PKW befinde.
Bei der ersten Erkundung ergab sich folgende Lage: Keine Personen mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt. Eine Person wurde vom Rettungsdienst versorgt.
 

  Maßnahmen der Feuerwehr:  Die Feuerwehr unterstützte die Versorgung der verletzten Person. Zeitgleich wurde am PKW die Batterie abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen.

 

Einsätze durch Hochwasser (68-73)

Der Dauerregen am Dienstag (21.05.2019) hat im Kreis Göppingen zwar zu überfluteten Straßen und zu etlichen vollgelaufenen Kellern geführt. Großflächige Überschwemmungen konnten durch einen Großeinsatz von 23 Feuerwehren mit fast 330 Kräften an 93 Stellen allerdings verhindert werden.

Gegen Abend und in der Nacht zum Mittwoch (22.05.2019) wurde die Situation dann im Oberen Filstal prekär. In Wiesensteig waren binnen 30 Stunden pro Quadratmeter 100 Liter Wasser auf den Boden geprasselt, was dazu führte, dass im weiteren Verlauf des plötzlich reißenden Flusses bis Geislingen 5000 Sandsäcke und mobile Schutzwände verbaut werden mussten.

Noch stärker waren die Niederschläge auf der Alb beim Geislinger Stadtteil Stötten. 120 Liter Regen pro Quadratmeter gingen dort nieder, was dazu führte, dass das Wasser bei Eybach geradezu aus dem Hang herausschoss. Auch dort war die Feuerwehr Geislingen bis Mittwoch morgen im Einsatz.

68-2019  Erkundung                 Kontrolle neuralgischer Punkte im Stadtgebiet
69-2019  Hochwasser                OT Eybach – Quellenweg
70-2019  Erkundung                 Kontrolle Brücke Auchtweide
71-2019   Überlandhilfe             Zuführung von 550 Sandsäcken nach Bad Überkingen
72-2019   Hochwasser                OT Eybach – Quellenweg
73-2019   Hochwasser                Neuwiesenstraße

Um 19.15 Uhr, wurde durch den Stellv. Kommandant alle neuralgischen Punkte im Stadtgebiet Feuerwehr Geislingen kontrolliert. Für den längsten Einsatz sorgte die Quellen im Ortsteil Eybach (Quellenweg). Hier mussten mehrer Häuser vor dem steigenden Wasser mit Sandsäcken geschützt werden. Die ganze Nacht mussten die Schmutzrächen freigehalten und Kontrollgänge durchgeführt werden.

67-2019 Überlandhilfe Lonsee – Dachstuhlbrand

 

Brand 14.05.2019, 22.59 Uhr Überlandhilfe Dachstuhlbrand DLK
Lonsee – Urspring
 

Einsatzkräfte: 2 Einsatzfahrzeuge (Kdow, DLK)
Mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren Lonsee, Amstetten. Kreisbrandmeister ADK und Führungsgruppe. 
 

   Schaden  – nn –
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 
Der Dachstuhlbrand an einem Wohngebäude war unter Kontrolle.
 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Unterstützung der Nachlöscharbeiten auf der zweiten Gebäudeseite.

 

 

 

66-2019 B3-Küchenbrand

Brand 13.05.2019, 20.01 Uhr Brand 3 – Rauchentwicklung aus Küchenfenster
Geislingen – Weingärten
 

Einsatzkräfte: 5 Einsatzfahrzeuge (ELW, HLF, DLK, LF, Kdow)
1 Einsatzfahrzeug Polizei
1 Einsatzfahrzeug des Rettungsdienstes
 

   Schaden  – nn –
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 

Dichter Rauch aus Fenster im zweiten OG. Alle Personen hatten die Brandwohnung verlassen.

 

   Maßnahmen der Feuerwehr: 

Löschangriff ein Trupp unter PA ein C-Rohr ins 2.Obergeschoss. Belüftung der Wohnung durch die Feuerwehr. Ablöschen von Glutnestern und Kontrolle der Brandstelle mit der Wärmebildkamera.

65-2019 Ausgelöste Brandmeldeanlage

Brand 08.05.2019, 00:19 Uhr Ausgelöste Brandmeldeanlage
Geislingen – Steingrubestraße
 

Einsatzkräfte: 4 Einsatzfahrzeuge (Kdow, LF, DLK, HLF)
1 Einsatzfahrzeug der Polizei
 

   Schaden -keinen-
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 
Ausgelöst hatte ein Melder im UG im Flur.
 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Bereich erkundet, kein Rauch kein Feuer.

 

64-2019 B2 – Rauchentwicklung beim Ödenturm

Brand 05.05.2019, 11:43 Uhr B2 – Brennt Stromaggregat
Geislingen – Ödenturm
 

Einsatzkräfte: 4 Einsatzfahrzeuge (ELW, LF10, TSF-W Lz.Weiler)
1 Einsatzfahrzeug der Polizei
 

   Schaden -keinen-
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 
Ein mobiles Stromaggregat brannte in voller Ausdehnung.
 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Mit einem Löschrohr unter Atemschutz wurde der Brand abgelöscht.

 

63-2019 HL-Öl

H1-Ölspur 03.05.2019, 13:12 Uhr HL-Ölfleck auf Straße / Parkplatz
Geislingen – Uracher Straße
 

Einsatzkräfte: 1 Einsatzfahrzeuge (Kdow)
 

   Schaden – nicht bekannt –
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 
Kleinerer Ölfleck auf Privatgrund.
 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Keine Tätigkeit der Feuerwehr.

 

62-2019 Überlandhilfe Bad Ditzenbach – Personenrettung mit DLK nach Sturz

Hilfeleistung 01.05.2019, 13:57 Uhr Medizinische Transporthilfe / Tragehilfe
 Bad Ditzenbach-Gosbach – Neue Steige
 

Einsatzkräfte: 2 Einsatzfahrzeuge (Kdow, DLK)
1 Einsatzfahrzeug der FW Bad Ditzenbach
2 Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes
1 Rettungshubschrauber
mehrere Einsatzfahrzeuge der Bergwacht  
 

   Schaden – keinen –
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 
Ein Rollerfahrer war mit seinem Gefährt von der Straße abgekommen und einen Abhang abgestürzt. Der verletzte Fahrer lag ca. 15 Meter unterhalb der Straße.
 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Die Feuerwehr Bad Ditzenbach unterstützte die Rettung des verunfallten Fahrers durch die Bergwacht. Die Drehleiter der FW Geislingen wurde nicht benötigt.