12-2016 Bereitschaft auf der Feuerwache

Bereitschaft11.02.2016, 17.00 UhrBereitschaft auf der Feuerwache
Besatzung 1 HLF und ELW
 

Einsatzkräfte:12 Feuerwehrmitglieder
 

  Schaden– 
 

 Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 
Wegen einer politischen Veranstaltung wurde zur Sicherheit und Verkürzung der Reaktionszeit der Feuerwehr eine Bereitschaft vorgehalten. Jedoch kam es zu keinem Einsatz für die Feuerwehr.
 

  Maßnahmen der Feuerwehr:  Gemeinsames Abendessen und Dienstsport

Bereitschaft1 Bereitschaft2 Bereitschaft3

11-2016 Vermutlich technischer Defekt löst Brand aus

Brand10.02.2016, 08.45 UhrBrand 2-  im Krematorium
 

Einsatzkräfte:4 Einsatzfahrzeuge (Stadtlöschzug)
2 Polizeistreifen
 

  Schaden Nicht bekannt
 

 Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 
Starke Rauchentwicklung aus dem Krematorium. Brand sichtbar. Alle Mitarbeiter hatten das Gebäude verlassen.
 

  Maßnahmen der Feuerwehr: Über den Hauptzugang des Krematoriums wurde mit einem Trupp unter Atemschutz ein Löschrohr vorgenommen. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Das Gebäude musste über längere Zeit mit Überdrucklüfter entraucht werden.

Pressebericht der SWP

11_2016 11_2016

10-2016 Hilfeleistung – Umgestürzter Baum

Hilfeleistung09.02.2016, 17.20 UhrSturmschaden – Umgestürzte Fichte
 

Einsatzkräfte:

2 Einsatzfahrzeuge (KdoW, HLF)

 

  Schaden– keinen –
 

 Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 
Eine ca. 8 Meter hohe Fichte wurde durch eine Windböe entwurzelt. Die Fichte blieb an einem Spielgerät hängen.
 

  Maßnahmen der Feuerwehr:  Die Fichte wurde von der Feuerwehr entfernt.

10-2016

09-2016 Gelöschter Brand – Erkundung

Brand09.02.2016, 14.09 UhrErkundung
 

Einsatzkräfte:1 Einsatzfahrzeug
2 Polizeistreifen
 

  Schaden nicht bekannt
 

 Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 
Der Haustechniker informierte die Feuerwehr, dass es in einem Verkaufsraum zu einem Brand kam, dieser jedoch von Mitarbeitern gelöscht wurde. Jedoch benötige man noch die Feuerwehr wegen der Verrauchung.
 

  Maßnahmen der Feuerwehr: Über die Brandmeldeanlagentechnik wurde die Entlüftungsanlage aktiviert. Die Brandstelle war schon von der Polizei gesichert. Sonstige Maßnahmen waren durch die Feuerwehr nicht erforderlich.

09-201609

 

 

08-2016 Schwerer Verkehrsunfall – Bundesstraße 10


Verkehrsunfall05.02.2015, 12.45 UhrSchwerer Verkehrsunfall
Geislingen – Bundesstraße 10


Einsatzkräfte:

22 Feuerwehrmitglieder
4 Einsatzfahrzeuge (Rüstzug)
1 Hilfeleistungslöschfahrzeug
2 Rettungswagen
1 Notärzte
3 Polizeistreifen



 Schadenca. nicht bekannt


Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
Ein PKW, der frontal auf einander LKW geprallt war. In diesem Kleinwagen, der aus Richtung Amstetten kam, war eine Person eingeklemmt. Der Fahrer des LKW konnte sein Fahrzeug selbst verlassen.


Maßnahmen der Feuerwehr:Nachdem die eingeklemmte Person vom Notarzt erstversorgt war, wurde die Rettung mit hydraulischen Rettungsgeräten vorgenommen. Die Rettung der Fahrerin erwies sich als sehr schwierig. In enger Zusammenarbeit mit dem Notarzt und dem Rettungsteam wurde die Fahrerin, die im Beinbereich schwerst eingeklemmt war, befreit.

IMG_5128 IMG_5129IMG_5130 IMG_5131

07-2016 Schwerer Verkehrsunfall – Überlandhilfe

Hilfeleistung 201.02.2016, 04:45 UhrVerkehrsunfall – PKW gegen LKW
 

Einsatzkräfte:Feuerwehr Böhmenkirch
Feuerwehr Geislingen
KdoW, RW
 

  Schaden– unbekannt –
 

 Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 

Ein PKW war aus ungeklärter Ursache gegen einen LKW geprallt. Der Fahrer des PKW war schwer eingeklemmt.

 

  Maßnahmen der Feuerwehr: Die Feuerwehr Böhmenkirch befreite mit den hydraulischen Rettungsgeräten den schwer eingeklemmten Fahrer. Der RW stand für weitere Maßnahmen in Bereitstellung.

Pressebricht der SWP

06-2016 Tragehilfe für den Rettungsdienst

Hilfeleistung20.01.2016, 11.17 UhrTragehilfe einer adipösen Person
Geislingen – Hauptstraße
 

Einsatzkräfte:

2 Einsatzfahrzeuge (KdoW, HLF)
1 Adipositas-RTW

 

  Schaden– keinen –
 

 Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 
Eine adipöse Person wurde aus der Klinik entlassen und sollte zurück in ihre Wohnung.
 

  Maßnahmen der Feuerwehr:  Feuerwehr ohne Tätigkeit – die Person wurde nochmals in die Klinik verbracht.

05-2016 Überlandhilfe bei Großbrand in Unterböhringen

Brand 317.01.2016, 15:33 UhrGebäudebrand- Wohngebäude und Scheune – Unterböhringen (Bad Überkingen)
 

Einsatzkräfte:Feuerwehr Bad Überkingen
Feuerwehr Geislingen
KdoW, Stadtlöschzug, GW-L, STW
SEG Geislingen
THW Gruibingen
 

  Schaden– unbekannt –
 

 Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 

In allen Stockwerken war eine starke Brandintensität deutlich zu erkennen. Auch im Dachstuhl waren von außen schon offen Flammen sichtbar. Starke Rauchentwicklung im Dachbereich der Scheune vorhanden. Keine Personen mehr im Gebäude. 

 

  Maßnahmen der Feuerwehr: Die Feuerwehr Bad Überkingen hatte schon 3 C-Rohre zur Brandbekämpfung und Schutz der gegenüberliegenden Gebäude vorgenommen. Über die Drehleiter wurde der Wasserwerfer in Einsatz gebracht, weiterhin wurde 1 B-Rohr und 1-C-Rohr vorgenommen. Ein weiteres B-Rohr wurde auf der Gebäuderückseite in Stellung gebracht. Im laufe der Brandbekämpfung musste eine weitere Löschwasserversorgung aufgebaut werden.
Aufgrund der akuten Einsturzgefahr des Wohngebäudes und der hohen Brandlast im Gebäude und in der Scheune zogen sich die Nachlöscharbeiten bis 01.00 Uhr hin.

Brand Unterböhringen Brand Unterböhringen Brand Unterböhringen Brand Unterböhringen

 

04-2016 Tragehilfe für den Rettungsdienst

Hilfeleistung11.01.2016, 14.01 UhrTragehilfe einer adipösen Person
Geislingen – Stuttgarter Str.
 

Einsatzkräfte:

2 Einsatzfahrzeuge (ELW, HLF)
1 Rettungswagen
1 Adipositas-RTW
1 Polizeistreife

 

  Schaden– keinen –
 

 Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 
Adipöse Person mit einem medizinischen Notfall im 1.Obergschoss. RTW und Notarzt vor Ort.
 

  Maßnahmen der Feuerwehr:  Zusammen mit den Einsatzkräften des Rettungsdienstes wurde die adipöse Person über das sehr beengte Treppenhaus zum RTW verbracht.

 

03-2016 Person in Notlage

Hilfeleistung08.01.2016, 09.21 UhrHilflose Person in Wohnung – Türöffnung
Geislingen – Schultheiß-Schneider-Str.
 

Einsatzkräfte:1 Einsatzfahrzeuge (HLF)
1 Rettungswagen
1 Polizeistreife
 

  Schaden– keinen –
 

 Lage beim Eintreffen
der Feuerwehr:
 
Auf der Anfahrt Einsatzabbruch
 

  Maßnahmen der Feuerwehr:  – keine –