142-2015 Rettung einer adipösen Person

04.09.2015   02.50 Uhr   Hilfeleistung – Medizinische Transporthilfe (DLK)

Rettung eines adipösen Patienten mittels Drehleiter

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Ein adipöser Patient musste mittel Drehleiter aus dem 2.Obergeschoss gerettet werden. Der Notarzt hatte den Patienten stabilisiert, jedoch war eine Rettung über das sehr beengte Treppenhaus nicht möglich.

Maßnahmen der Feuerwehr: Der Patient wurde mittels Drehleiter aus dem 2.OG nach unten verbracht und dem Rettungsdienst übergeben.


Einsatzkräfte:

3 Einsatzfahrzeuge (Kdow, DLK, MTW)
1 Rettungswagen
1 Notarztfahrzeug
Adipositas-RTW

141-2015 Erkundung – unklarer Geruch in Gebäude

02.09.2015   01.49 Uhr   Erkundung – unklarer Geruch in Gebäude

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Vor einem Mehrfamilienhauses roch es, als würden Speisen anbrennen. Die Bewohner des Gebäudes hatten sich alle selbst verständigt und hatten das Gebäude verlassen.

Maßnahmen der Feuerwehr: Während der Lageerkundung mit der Polizei, wurde der unklare Geruch immer weniger. In einer Wohnung war niemand zu Hause. Weder ein Hausmeister noch die Bewohnerin konnten aufgefunden werden. Über die Fenster wurden die Räumlichkeiten nach Rauch oder einem Brand kontrolliert. Es konnten keine Anzeichen auf einen möglichen Brand oder ähnliches, festgestellt werden. Die Feuerwehr und die Polizei rückten ohne weitere Tätigkeit ein.



Einsatzkräfte:

1 Einsatzfahrzeuge (KdoW)
1 Polizeistreife

140-2015 Brand 1 – gelöschter Küchenbrand

01.09.2015   13.41 Uhr    Brand 1 – gelöschter Küchenbrand

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Der Backofen, in dem das Brot vergessen wurde, war abgeschaltet und der angebrannte Inhalt schon entfernt. Das Verpflegungs- und Kochzelt der Bewohner war geräumt.

Maßnahmen der Feuerwehr: Der Bereich um den Backofen und Herd wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert, dabei wurde nichts festgestellt. Der Herd-/Backofen wurde außer Betrieb genommen und die Einsatzstelle dem Techniker übergeben.



Einsatzkräfte:

2 Einsatzfahrzeuge (ELW, HLF)

139-2015 Hilfeleistung

31.08.2015   13.40 Uhr   Hilfeleistung – Bergung eines Fahrrades

Ein ortsfremder Fahrradfahrer teilte über den Notruf mit, dass er auf dem Erlebnispfad-Geislinger Steige mit dem Fahrrad gestürzt sei. Der Fahrradfahrer berichtet, dass er keine Verletzungen hätte, jedoch sein Fahrrad ca. 8 Meter einen steileren Abhang hinabgestürzt sei und er das Fahrrad nicht mehr heraufholen könne.

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Ein unverletzter Fahrradfahrer wurde auf dem Erlebnis-Pfad Geislingen nach einiger Zeit Suche (aufgrund der Ortsunkenntnis war die Beschreibung nicht ganz klar) vorgefunden. Das Fahrrad war ca. 8 Meter unterhalb des Schotterwegs zusehen. 

Maßnahmen der Feuerwehr: Die Feuerwehr brachte das Fahrrad wieder nach oben auf den Weg und übergab es dem Besitzer. 



Einsatzkräfte:

1 Einsatzfahrzeug (VRW)

138-2015 Brandmelderalarm – Industriebetrieb

Brand 3 – Auslösung der Brandmeldeanlage

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Wegen einem technischen Defekt an einer Maschine, kam es zu einer Rauchentwicklung. Die Maschine wurde durch das Betriebspersonal abgestellt und durch die Auslösung der RWA war die Produktionshalle schon natürlich belüftet.

Maßnahmen der Feuerwehr: Kein Einsatz für die Feuerwehr.



Einsatzkräfte:

Löschzug Stadt

137-2015 Brand 1 – Rauchentwicklung aus Schacht

Brand 1 – Rauchentwicklung aus alten Schacht

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Es wurde eine Rauchentwicklung aus dem alten Lüftungsschacht eines alten Eiskellers, der in einen Berg gebaut wurde, festgestellt.

Maßnahmen der Feuerwehr: Die Feuerwehr fand mittels Wärmebildkamera im Lüftungsschacht die Glutnester. Zum Entfernen der Glutnester musste ein Feuerwehrmitglied unter Atemschutz in den Schacht einsteigen. Im Freien wurden dann die glühenden Holzreste abgelöscht.



Einsatzkräfte:

2 Einsatzfahrzeuge (ELW, HLF)
1 Polizeistreife

136-2015 Brandmelderalarm Einsteinschule

Brand 3 – Auslösung der Brandmeldeanlage

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Es wurde der betroffene Bereich kontrolliert. Es konnte kein Rauch oder Brand festgestellt werden.

Maßnahmen der Feuerwehr: Kein Einsatz für die Feuerwehr



Einsatzkräfte:

Löschzug Stadt
1 Polizeistreife

135-2015 Person in Notlage

Person in Notlage

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr:

Maßnahmen der Feuerwehr:



Einsatzkräfte:
2 Einsatzfahrzeug (ELW, HLF)
1 Rettungswagen

1 Polizeistreife

134-2015 Person in Notlage

Person in Notlage

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Die Bewohnerin wurde seit einger Zeit nicht gesehen, auf Klopfen und Klingeln wurde nicht göffnet.

Maßnahmen der Feuerwehr: Die Türe wurde von der Feuerwehr geöffnet, eine Person wurde in einem medizinisch kritischen Zustand vorgefunden. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Erstversorgung und leistete Tragehilfe.



Einsatzkräfte:
2 Einsatzfahrzeug (ELW, HLF)
1 Rettungswagen
1 Notarzt

1 Polizeistreife

133-2015 Auslaufende Betriebsstoffe aus PKW

Hilfeleistung – Ölspur

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Aus einem abgestellten PKW liefen Betriebsstoffe aus

Maßnahmen der Feuerwehr: Die Feuerwehr streute die Betriebsstoffe ab



Einsatzkräfte:

1 Einsatzfahrzeug (GW-Öl)
1 Polizeistreife