155-2015 Brand in Gosbach – Überlandhilfe

29.09.2015   09.06 Uhr    Brand 3 – Rauch in einem Augenoptikergeschäft

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Die Drehleiter der Feuerwehr Geislingen wurde zu einem Zimmerbrand in einem Ladengeschäft nachgefordert. Der Zimmerbrand im war beim Eintreffen der Drehleiter weitestgehend gelöscht.

Maßnahmen der Feuerwehr: Der Dachbereich wurde mit der DLK und der Wärmebildkamera kontrolliert. Weiterhin wurde über die DLK ein Fenster zur Belüftung geöffnet.

Pressebericht der swp



Einsatzkräfte:

2 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Geislingen
(ELW, DLK)

Mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Bad Ditzenbach und Deggingen

154-2015 Auslaufende Betriebsstoffe

28.09.2015   08.06 Uhr   Hilfeleistung – Ölspur/Dieselspur

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Ein Motorradfahrer war mit seiner Maschine gestürzt. Aus dem Motorrad liefen Betriebsstoffe aus.

Maßnahmen der Feuerwehr: Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden abgestreut.



Einsatzkräfte:

1 Einsatzfahrzeuge (GW-Öl)
1 Polizeistreife

153-2015 Dampflok – Ursache für einen Einsatz

27.09.2015   11.21 Uhr    B2 – unklare Rauchentwicklung

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Eine Dampflok verursachte eine, für einige Bürger unklare Rauchentwicklung im Bereich Bahnhofstraße.

Maßnahmen der Feuerwehr: Nach einer Erkundung durch den Einsatzleiter, wurde der Einsatz abgebrochen.



Einsatzkräfte:

1 Einsatzfahrzeug (ELW)

 

152-2015 Essen auf dem Herd vergessen

25.09.2015   22.58 Uhr    Brand 3 – Rauch im Treppenhaus

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Bei der ersten Erkundung wurde festgestellt, dass der Treppenraum im 1.OG verraucht war und in einer Wohnung der Rauchwarnmelder ausgelöst hatte.

Maßnahmen der Feuerwehr: Nachdem man sich in die betroffene Wohnung Zugang geschaffen hatte, wurde ein angebranntes Essen auf dem Herd vorgefunden. Die Wohnung wurde natürlich belüftet.  Die Einsatzstelle wurde der Polizei für weitere Ermittlungen übergeben.

 



Einsatzkräfte:

Löschzug Feuerwehr Geislingen
(ELW, HLF, DLK, LF20)

1 Polizeistreife
1 Rettungswagen

151-2015 Brandmelderalarm entpuppt sich als Kaminbrand

23.09.2015   17.40 Uhr    (BMA) B2 – Kaminbrand

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Bei der ersten Erkundung wurde festgestellt, dass der Treppenraum zwischen 2-3 Obergeschoss des Hotels diffus verraucht war. In einem Zimmer, war eine starke Verrauchung festzustellen. Der Hotelbetreiber teilte der Feuerwehr mit, dass er im Kaminzimmer den offenen Kamin angeheizt hätte und eine kurze Zeit später es zu Auslösung der Brandmeldeanlage kam. Das Hotel war zu diesem Zeitpunkt schon geräumt.

Maßnahmen der Feuerwehr: Mit einem Trupp unter Atemschutz wurde das Zimmer vorgegangen. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurde der Kamin auf Hitzestau kontrolliert. Die eingetroffene Drehleiter wurde im Hinterhof in Stellung gebracht und der Kamin von außen kontrolliert. Es konnte kein Brand oder eine größere Hitzeentwicklung festgestellt werden. Parallel wurde über die ILS Göppingen ein Kaminfeger angefordert. Zusammen mit dem Kaminfeger wurde der Kamin, über die Kontrollöffnungen auf einen möglichen erloschenen Kaminbrand geprüft.

Weitere Maßnahmen der Feuerwehr war die betroffenen Räume zu belüften.



Einsatzkräfte:

2 Einsatzfahrzeuge Feuerwehr Geislingen
(KdoW, DLK)

3 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Bad Überkingen

149-2015 Brandmelderalarm Hochhaus

21.09.2015   13.59 Uhr   Brandmelderalarm (B3) – Y-Hochhaus


Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Automatischer Brandmelder bei Reinigungsarbeiten ausgelöst.

Maßnahmen der Feuerwehr: Einsatzabbruch


Einsatzkräfte:

3 Einsatzfahrzeuge (KdoW, HLF, DLK)

148-2015 Brandmelderalarm

20.09.2015   18.19 Uhr   Brandmelderalarm (B3) – Deggingen Altenheim St.Martin

Überlandhilfe DLK 

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Ausgelöster automatischer Brandmelder – Ursache unbekannt.

Maßnahmen der Feuerwehr: Einsatzabbruch


Einsatzkräfte:

2 Einsatzfahrzeuge (ELW, DLK)

147-2015 Tragehilfe für den Rettungsdienst

13.09.2015   05.54 Uhr   Hilfeleistung – Medizinische Transporthilfe

Rettung eines adipösen Patienten

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Ein adipöser Patient musste aus dem 2.Obergeschoss gerettet werden. 

Maßnahmen der Feuerwehr: Eine Rettung über die DLK war nicht möglich. Der Notarzt stabilisierte den Patienten, danach wurde die Rettung über das Treppenhaus durchgeführt.


Einsatzkräfte:

3 Einsatzfahrzeuge (Kdow, DLK, HLF)
1 Rettungswagen
1 Notarztfahrzeug
Adipositas-RTW

146-2015 Gebäudebrand – Fehlalarm

11.09.2015   09:46 Uhr   Überlandhilfe – Gebäudebrand (Fehlalarm)

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Bei Wartungsarbeiten an einer internen Brandmeldeanlage, wurde die Meldung „Gebäudebrand“ abgesetzt. Es handelte sich jedoch um einen Fehlalarm. Kurz nach der Alarmierung der Einsatzkräfte, konnte wurde durch die ILS Göppingen, der Einsatz abgebrochen.

Maßnahmen der Feuerwehr: Kein Einsatz für die Feuerwehr.



Einsatzkräfte:

2 Einsatzfahrzeuge (Kdow, DLK)

145-2015 180 Liter Superbenzin ausgelaufen

0707.09.2015   18.47 Uhr    Brand 2 – 180 Liter Superbenzin ausgelaufen

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr: Beim Betanken eines PKW schaltet die Zapfsäule nicht ab. Dabei flossen ca. 180 Liter Superbenzin aus.

Maßnahmen der Feuerwehr: Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Zapfsäule abgestellt. Die Tankstelle und der nähere Bereich wurde gesperrt. Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz sichergestellt. In Rücksprache mit dem Tankstellenbesitzer wurde die verunreinigte Fläche mit einem Wasserschaumgemisch abgespült. Das Benzin/Wassergemisch wurde im Ölabscheider der Tankstelle aufgefangen. Abschließend wurde die Fläche mit einem Ölbindemittel abstreut.



Einsatzkräfte:

3 Einsatzfahrzeuge (ELW, HLF, GW-L)