32-2020 HL-Person droht zu Springen

Hilfeleistung 25.02.2020, 23.23 Uhr Hilfeleistung – Person droht zu Springen
Geislingen – Neuwiesenstraße
 

Einsatzkräfte: 3 Einsatzfahrzeuge (Kdow, LF10, DLK)
Mehrer Einsatzfahrzeuge der Polizei
1 Rettungswagen und 1 Notarzt
Sondereinsatzkommando
 

   Schaden – nn –
 

  Lage beim Eintreffen 
der Feuerwehr:
 
Die Polizei wollte einen Bewohner der GU festnehmen, dieser war zur Abschiebung ausgeschrieben. Diese Person hatte sich, um der Abschiebung zu entgehen, auf das Dach der geflüchtet. Er drohte aus ca. 12 Metern vom Dach zu springen, parallel hielt er sich immer wieder am Stromkabel der Gebäudeversorgung fest, dabei handelte es sich jedoch um eine ummantelte (isolierte) Leitung. 
 

   Maßnahmen der Feuerwehr:  Die Person zeigte sich gegenüber der Feuerwehr kommunikativ. Jedoch beim Anblick der Polizei drohte er immer wieder sich das Leben zu nehmen. Auf einer Giebelseite wurde ein Sprungpolster der Feuerwehr in Position gebracht. Kurz bevor das SEK eine Zugriff unternehmen wollte, gab die Person nach fast vier Stunden auf.